Aufbauseminar: Einführung in die international vergleichende Bildungsforschung

Aufbauseminar: Einführung in die international vergleichende Bildungsforschung2019-03-20T15:15:54+01:00

Do. 10.30 – 12.00 Uhr
Geb. 23.32.U1 Raum 44

Seminarplan

27.04.2017Einführung: Was ist die PISA-Studie?

04.05.2017PISA: Intention & Methodik

11.05.2017
18.05.2017PISA: Konsequenzen und Kritik

25.05.2017Feiertag
01.06.2017PISA Sonderauswertung 2017 (Wohlbefinden)

  • Hausaufgabe für 1.6.2017: PISA-Sonderauswertung für ein Land
  • Präsentation: Globale und nationale Trends
  • Bertelsmann Stiftung: „Schulformwechsel in Deutschland“ Download
  • stern; Catrin Boldebuck / Andreas Hoidn-Borchers: „Die Varianten weiterführender Schulen in den 16 Bundesländern: Stadtteilschule, Werkrealschule, integrierte Sekundarschule…“ (29/2011); Download
  • RP; Frank Vollmer: „Das neue Schulsystem in NRW“ (20.07.2011); Download
08.06.2017Bildungsforschung in Deutschland

15.06.2017Feiertag
22.06.2017Herausforderungen des Bildungssystems:

29.06.2017Fällt aus
06.07.2017Bildung in Entwicklungsländern

Hintergrundmaterial:

13.07.2017Das finnische Bildungssystem

Hintergrundmaterial:

20.07.2017Wildcard Krankheitsbedingter Ausfall

Hausaufgabe stattdessen:

  • Aufgabe zu Finnland und PISALiebe Teilnehmer des Kurses „Einführung in die Internationale Bildungsforschung“.Als Lernaufgabe bitte ich Sie statt des Kursbesuchs (muss krankheitsbedingt ausfallen) folgende Frage zu bearbeiten:

    Der schwedische Forscher Gabriel Heller Sahlgren hat 2015 eine neue Sichtweise auf die finnischen Spitzenergebnisse bei PISA gefordert und in einer Studie begründet. Bitte nennen Sie die wichtigsten 5 Argumente seiner Thesen und diskutieren Sie diese kritisch auf ca. 2 DIN A4-Seiten.

    Die Originalstudie finden Sie hier:

    http://www.cps.org.uk/files/reports/original/150410115444-RealFinnishLessonsFULLDRAFTCOVER.pdf

    Es gibt aber auch zahlreiche Kurzfassungen, Interviews und Presseberichte dazu.

    Bitte senden Sie Ihre Ausarbeitung per Mail an Prof. Dr. Heiner Barz (.img@.img).

27.07.2017Rückblick und Ausblick

Alle weiteren Termine werden noch mit den Teilnehmern des Kurses besprochen und folgen im Anschluss!

KONTAKT

Prof. Heiner Barz
.img@.img
0211 81-15002

Sprechstunde:
mittwochs, 15-16 Uhr
Geb. 23.32.00, Raum 72

BEI FRAGEN ZUM EPORTFOLIO

Johannes Kißmer
.img@.img
0211 81-14873

Sprechstunde:
nach Vereinbarung
Geb. 23.32.00, Raum 67

Weitere Infos zum ePortfolio über mahara als alternative Prüfungsform finden Sie hier.